Vorfreude auf …

Eindruck vom CSD 2016
Schnappschuss vom CSD 2016

Die Gedanken an die Zeit nach der kalten, düsteren Jahreszeit bereiten mir schon heute Freude: Es wird wärmer, neue Ziele sind geplant und Probleme lassen sich lösen bzw. haben sich bereits zerstreut!

Ein Ende der depressiven Phase zeichnet sich ab. Woran liegt das und was habe ich dazu beigetragen?

Nach meinem Empfinden haben mehrere Faktoren meine Positionierung und meine Gefühle beeinflusst: Meine Suche nach Antworten auf Fragen aus meiner Kindheit zeigt erste Erfolge, Vitamin D bringt Resultate und Gespräche mit tollen Menschen bringen mich auf andere Gedanken! Ich habe das Gefühl, dass die Einnahme von Vitamin D einen nicht unerheblichen Beitrag zu meinem Gesamtempfinden beigetragen hat. Meine Frau, mein Hausarzt und eine befreundete Apothekerin haben mich dazu ermutigt. Zunächst war ich skeptisch, muss aber eingestehen, dass ich langsam überzeugt bin, dass der positive Effekt in diesem Zusammenhang zu sehen ist. Dankeschön dafür!

Es ist aber nicht nur das, was mich zurzeit prägt. Ich genieße es wieder ins Kino zu gehen (habe soeben „House of Gucci“ gesehen – ein toller Film), intensivere meine sportlichen Aktivitäten (Muskelaufbau-Training, Pilates, Radfahren und Tanzen) und treffe mich mit Freunden. Ja, Corona ist noch immer Thema, da ich aber zweifach geimpft und schon einmal geboostert bin, und ich bei mir regelmäßig einen Antikörper-Schnelltest machen lasse, fühle ich mich mit FFP2-Maske, ausreichendem Abstand und regelmäßiger Hygiene weitreichend geschützt. Und ja, auch ich kann erkranken und muss dann vieles erleiden, was ich vielleicht hätte vermeiden können. Das Leben muss aber weitergehen und es ist einfach zu kurz, um es nicht auch in dieser verdammten Corona-Zeit einfach nur auskosten zu wollen.

Eigentlich gehöre ich nicht zu den Menschen, die sich Fremdsteuern und leicht verführen lassen. Trotzdem gehe ich aber den vorgestellten Weg, um wieder etwas mehr Lebensfreude erleben zu können. Und es tut gut, nicht immer nur daheim zu sitzen und sich abzukapseln. Die Zeit für ein Einsiedlerleben hat für mich noch nicht begonnen.

Morgen gehe ich wieder zum Pilates, nachdem ich einen aktuellen Schnelltest habe durchführen lassen. Unser Sozialstaat zusammen mit unserer Demokratie ermöglicht uns allen diese Überprüfung, damit unsere Normalität irgendwie wieder zurückkommen kann. Wer das ablehnt oder in Frage stellt, der muss sich überlegen, ob er hier bei uns in der Bundesrepublik Deutschland an der richtigen Stelle ist? Ich stehe zu einer im Zusammenhang mit Covid-19 stehenden Impfpflicht, die hoffentlich bald von den Politiker auch beschlossen wird. Jeder verschenkte Tag, den wir später damit beginnen, gibt dem Virus weiter Vorschub.

Jede noch so intensiv formulierte Ablehnung zeugt von Demokratieverweigerung und nicht gelebter Solidarität. Allen Impfgegnern und Querdenkern zeige ich hier meine – euch gegenüber vertretene –Ablehnung 👎👎👎. Lasst uns alle nach vorne schauen und hoffen, dass der CSD 2022 wieder einmalig wird.

Schnappschuss vom CSD 2016

2 Gedanken zu “Vorfreude auf …

  1. So wie in 2021 werde ich heuer auch die ersten kalten Monate durchstehen (müssen). Dabei hilft mir auch der Gedanke an den Frühling und Sommer. Einstweilen tun mir Bücher und Musik gut und natürlich der positive Austausch mit Menschen.

    Gefällt mir

    1. Sauna, Massagen, Bücher, Kino, gutes Essen und Freunde sind genau das, was ich zurzeit brauche. Mich mit anderen Menschen auszutauschen zähle ich im Übrigen auch dazu. Auch wenn ich dann schon oftmals „die Hose runterlasse“, was ich aber nicht schlimm finde, denn dann wirkt das Ganz auch authentisch.

      Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.